Herzlich Willkommen auf meine Homepage.

TCM Traditionelle Chinesische Medizin

Die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) ist ein umfassendes Medizinsystem, das im Laufe der letzten 2500 Jahre in China entstanden ist und sich über die Jahrhunderte hinweg weiterentwickelte.

Die Diagnose und Behandlung erfolgt nach ganzheitlichen Gesichtspunkten. Symptome werden nicht nur als Alarmsignale einzelner Teile des Körpers begriffen, sondern als Hinweis auf ein Ungleichgewicht des ganzen Organismus. Die TCM bietet Möglichkeiten, Beschwerden aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten und zu behandeln, anders als die westlich-technische Medizin ihn bietet.

Die TCM betrachtet die Entstehung und Entwicklung von Krankheiten als Ergebnis der Auseinandersetzung zwischen der Abwehrkraft des Körpers und der krankheitserzeugenden Störung.

Dabei hängt die Abwehrkraft jedes Menschen von einem Gleichgewicht zwischen den gegensätzlichen Kräften Yin und Yang ab. Solange Yin und Yang im Gleichgewicht bleiben, sind Körper und Geist gesund und stark.

Das Zusammenwirken von Yin und Yang lässt eine Art Lebensenergie, bekannt als Qi (Aussprache: tschii), entstehen. Qi fliesst auf klar erkennbaren Bahnen, den Meridianen oder Leitbahnen, und verbindet die Regionen und Teile des Körpers miteinander.

Genau wie Yin und Yang muss auch Qi in Harmonie sein: Solange Qi in genügender Menge im ganzen Körper ungehindert fliessen kann, ist der Mensch physisch und psychisch gesund. Krankheiten werden hervorgerufen durch gestörte Qi- Flüsse. Darum liegt das Hauptziel der Behandlung immer im Ausgleich von Yin und Yang sowie in der Gewährleistung einer freien Qi-Zirkulation.

Die TCM kann bei chronischen oder akuten Geschehen eingesetzt werden und sowohl funktionelle wie organische Störungen positiv beeinflussen. Die Stärke der Traditionellen Chinesischen Medizin liegt in der Möglichkeit funktionale Störungen zu erkennen, bevor sich diese organisch manifestieren.